22.11.2010 Brand in Bruchsaler Spielcasino

Bruchsal. Zu einem Brand in einem Bruchsaler Spielcasino in der Hoheneggerstraße wurde die Bruchsaler Feuerwehr in der Nacht zum Montag um 04.43 Uhr alarmiert. Kurz zuvor hatten Hausbewohner einen Rauchgeruch im Haus wahrgenommen und stellten in dem ehemaligen Ladengeschäft im Erdgeschoss, welches zurzeit als Spielcasino genutzt wird fest, dass die Schaufenster stark mit Rus beschlagen waren.

Daraufhin alarmierten sie sofort die Feuerwehr. Beim Eintreffen der Feuerwehr war immer noch ein beißender Rauchgeruch wahrzunehmen. Um an den Brandherd zu gelangen, musste die Eingangstür, die mit drei Schlössern gesichert war, gewaltsam geöffnet werden. Aufgrund von Sauerstoffmangel war der Brand in dem Casino wieder von selbst ausgegangen. Nach den ersten Ermittlungen der Polizei könnte eine Kaffeemaschine die auf der Theke gestanden hatte die Brandursache gewesen sein. Vonseiten der Feuerwehr mussten noch kleinere Nachlöscharbeiten im Thekenbereich und Belüftungsmaßnahmen der Räumlichkeiten mit einem Drucklüfter durchgeführt werden. Die Bruchsaler Feuerwehr war mit einem Löschzug und 25 Mann unter dem Stadtbrandmeister Bernd Molitor bis 06.30 Uhr im Einsatz. Zur Absicherung der Einsatzkräfte war der Rettungsdienst mit einem Rettungswagen an der Einsatzstelle. Nach den ersten Schätzungen der Polizei entstand ein Schaden von etwa 50.000 Euro. Die weiteren Ermittlungen wird das Polizeirevier Bruchsal im Laufe des Montages aufnehmen. Personen kamen bei dem Brand nicht zu Schaden.    


 

 

 

 

Einsatzbeginn: 04:43 Uhr (DME)          Einsatzende: 06:30 Uhr      eingesetzte Kräfte: 25 Einsatzkräfte

Fahrzeuge:

Bruchsal

 


Einsatzfotos: (old)

 


TOP