09.01.2016 Aus 920 Christbäumen werden Malbücher

1Bruchsal. „So viele waren es noch nie“ war der Kommentar der Jugendgruppenleiterin Caroline Kackschies am Morgen des 09.01.2016 bei der kurzen Besprechung, nach einem stärkenden Frühstück im Feuerwehrhaus, kurz bevor die Arbeit begann. Die logistische Arbeit begann bereits vier Wochen vorher. Jeder der seinen Baum abholen lassen wollte, konnte an einzelnen Terminen beim Wochenmarkt, auf der Website der Feuerwehr Bruchsal und eine Woche vor der Sammlung bis zum Vorabend des Abholtages abends, sich telefonisch registrieren lassen.

Mit insgesamt 60 Helfern konnte der Run auf die ausgedienten Christbäume, auf neun Touren verteilt, um 09.00 Uhr starten. Die Fahrer der einzelnen Touren, viele fahren jedes Jahr die gleiche Tour, haben ihr eigenes effektives System ihren Bereich abzufahren. Innerhalb kürzester Zeit konnten die kleineren Fahrzeuge ihre erste Pritschenladung am Grüngutplatz abgeben.
Währenddessen war das Küchenteam nicht untätig. Die Gulaschsuppe musste für das Mittagessen vorbereitet werden. Es wurden Sitzgelegenheiten und natürlich die Verpflegung zum Grüngutplatz gefahren. Um 12 Uhr, nach einem Gruppenfoto beim Abladeplatz, konnte das verdiente Mittagessen eingenommen werden und auch einige Gäste ließen sich die Gulaschsuppe gegen eine kleine Spende schmecken.
Mit gestärkten Kräften ging es nach der Pause in den Endspurt. Gegen 15.30 Uhr waren alle Touren mit ihren Bäumen fertig. Die Bruchsaler Jugendfeuerwehr bedankt sich bei allen Mitbürgern die ihren Baum abholen ließen. Ein großer Teil des Erlöses kommt dieses Jahr der Brandschutzerziehung zu Gute. Diese will ein Malbuch für Kinder im Rahmen der Brandschutzerziehung entwickeln, um dieses dann bei den Besuchen in Schulen und Kindergärten einsetzen und verteilen zu können.

Ein besonderer Dank geht an die freiwilligen Helfer von der Einsatzabteilung, an das Küchenteam was uns wieder fürstlich versorgt hat und an alle unterstützenden Firmen, ohne die diese Aktion überhaupt nicht durchführbar wäre. Mit deren Bereitstellung von Fahrzeugen oder Anhängern ist die Aktion in diesem Umfang erst möglich. Die Bruchsaler Jugendfeuerwehr freut sich schon auf die Sammlung im Jahr 2017 und hofft, dass wieder viele Mitbürger mit einem Teil des Unkostenbeitrags auch die Jugendarbeit der Feuerwehr Bruchsal in Bruchsal unterstützen.

Bericht: Tibor Czemmel

Bilder: [tcz]

  dsc 6395 dsc 6407 dsc 6411

dsc 6439 dsc 6449 dsc 6455

dsc 6468 dsc 6514 dsc 6516

dsc 6529 dsc 6541 dsc 6545

dsc 6546 dsc 6555 dsc 6558

dsc 6609 dsc 6611

dsc 6476 dsc 6510

dsc 6602 dsc 6607

2

Aus einem Gruppen-Sprungbild wurde eine Welle...
dsc 6594 dsc 6595 dsc 6596

 

TOP