Jugendfeuerwehr besucht die Werkfeuerwehr des KIT

dsc 0064Am 23.04.2016 traf sich die Jugendfeuerwehr Helmsheim um 9:30 im Feuerwehrhaus um die Reise zur Werkfeuerwehr des KIT (Karlsruher Institut für Technologie) anzutreten. Nach ca. 20 Minuten Fahrt kamen wir bei der Werkfeuerwehr an. Dort wurden wir zunächst begrüßt und uns wurde erklärt was wir alles sehen werden. Als erstes waren wir in einem Lehr-/Fortbildungsraum, in dem wir verschiedene Feuerlöscher und Atemschutzmasken sahen, welche sich von Jahr zu Jahr weiter entwickelt hatten.

Danach ging es in die Atemschutzwerkstatt, wo sämtliche Atemschutzmasken nach der Verwendung geprüft und repariert werden. Außerdem wurden uns eine Waschmaschine und ein Trockner für Atemschutzmasken gezeigt. Als nächstes waren wir in einer Feuerlöscherwerkstatt. Dort gibt es spezielle Werkzeuge für einen Feuerlöscher. Dann ging es weiter zu den verschiedenen Fahrzeugen, wo uns einige spezielle, für uns unbekannte Geräte erklärt wurden und wir uns alles von innen und außen anschauen durften. Nachdem wir die Fahrzeuge besichtigt hatten, schauten wir uns einen Raum an, in dem die Einsatzkräfte der Werkfeuerwehr verschiedene Übungen mit Atemschutzgeräten durchführen können. Nebenan befindet sich eine Atemschutzstrecke. Hier müssen alle Aktiven Atemschutzträger der Freiwilligen Feuerwehren jedes Jahr eine Tauglichkeitsprüfung mit verschiedenen Hindernissen und Belastungen absolvieren. Zum Schluss gingen wir auf einen Übungsplatz mit einer Metallküche, an der uns gezeigt wurde, wie gefährlich es sein kann, wenn man Fett mit Wasser löscht. Außerdem durften wir die verschiedenen Feuerlöscher ausprobieren und benutzten.
Wir bedanken uns bei der Werkfeuerwehr des KIT und unseren Betreuern, die uns das ermöglicht haben.

Bericht: Leah, Janik, Marco (Jugendfeuerwehr)

Bilder: [Andreas Bühler]

  bild0013 bild0046

bild0051 bild0053

dsc 0064

 

TOP