11.02.2011 - Feuertaufe bestanden – Specht führt souverän durch Versammlung

Helmsheim. Ein Jahr ist er nun im Amt, der neue Helmsheimer Abteilungskommandant Bernhard Specht. Durch seine erste Jahreshauptversammlung führte er, darin waren sich die Ehrengäste Ortsvorsteherin Tatjana Grath, Ordnungsamtsleiter Gondulf Schneider und  Kommandant Bernd Molitor einig, bravourös. Specht gab einen Überblick über die Helmsheimer

Statistik. So setzt sich die Abteilungswehr derzeit aus 39 Aktiven, 14 Jugendlichen und 15 Mann der Altersmannschaft zusammen.Der Lehrgangsstand wurde im Jahr 2010 durch 12 Lehrgänge mit insgesamt 20 Teilnehmern kontinuierlich weiter ausgebaut. Insgesamt fanden im vergangenen Jahr 112 Termine statt, wovon 43 Termine auf Einsätze entfielen. Rund die Hälfte der Einsätze fand hierbei nicht in Helmsheim, sondern in der Unterstützung anderer Bruchsaler Abteilungen statt, was die Wichtigkeit der überörtlichen Zusammenarbeit wieder einmal unterstrich. Schriftführer Andreas Bühler erläuterte in seinen Ausführungen einige spektakuläre Einsätze wie dem Brand bei der Gesellschaft für Abfallwirtschaft in Bruchsal. Hier waren die Helmsheimer Floriansjünger überwiegend in den Nachtstunden insgesamt 38 Stunden im Einsatz.  Aber auch an zahlreichen kameradschaftlichen Aktivitäten konnte man sich 2010 erfreuen, darunter nicht nur Festbesuche und Ausflüge sondern auch das eigene 110-jährige Jubiläum mit Unterkreisübung und Festbankett. Auch Jugendwart Marco Schwedes konnte von einer höchst motivierten Jugendtruppe berichten. Ob Christbaumsammeln, große Übungen in Form eines Flugzeugabsturzes, oder ein Kinobesuch – die Kids sind immer mit voller Begeisterung dabei. Bei den anschließenden Wahlen wurde Marco Schwedes als stimmberechtigtes Mitglied in den Abteilungsausschuss gewählt. Dominik Geißler (kurz), Michael Kaufmann, Benjamin Kistner und Andreas Köhler konnten sich über die Beförderung zum Feuerwehrmann freuen. Zum Oberfeuerwehrmann wurde Tobias Dauer, zum Hauptfeuerwehrmann Nils Moderi und zum Löschmeister Marco Schwedes befördert.  Aus der Jugend wurde in die aktive Wehr Dominik Geißler übernommen. Mit einem Ausblick auf 2011 schloss Specht seine erste Hauptversammlung entsprechend seines Vorgängers Gerhard Schäffer mit dem Leitspruch „Gott zur Ehr dem Nächsten zur Wehr“.

 

 

 

Fotos:

v.l.n.r.: Bernhard Specht, Nils Moderi, Tobias Dauer, Andreas Köhler, Benjamin Kistner, Bernd Molitor, Marco Schwedes, Ingo Schick, Steffen Zimmermann, Thomas Zöller