20.11.2011 - Jugendfeuerwehr beweist ihre Schlagkraft

Büchenau. Am vergangen Sonntag konnten die Jugendfeuerwehr aus Büchenau, Bruchsal, Untergrombach, Staffort, Spöck und Neuthard ihre Schlagkraft bei der diesjährigen Großübung anlässlich des Schlachtfestes der Büchenauer Wehr beweisen. Um 14.30 Uhr wurden die Jugendfeuerwehr mit dem Sirenenalarm zu einem Brand im Kinderheim „Villa Kunterbunt“ in der Spöcker Straße alarmiert. Im Haupthaus war ein durch eine Explosion ein Feuer ausgebrochen, welches sich rasend schnell auf die angrenzenden Gebäude ausgebreitet hatte. Mit insgesamt 20 Rohren konnten die 96 Übungsteilnehmer das Feuer schnell unter Kontrolle bringen. Ebenfalls im Einsatz war das Jugendrotkreuz des DRK Ortsvereins Büchenau. Sie versorgten die Übungsopfer fachmännisch wie ihre großen Vorbilder. Wieder einmal konnten die Jugendlichen vor den zahlreichen anwesenden Zuschauern ihr Können, welches sie das ganze Jahr über geübt hatten, unter beweis stellen. Zum erstmal kam auch bei dieser Übung die Drehleiter der Bruchsaler Feuerwehr zum Einsatz. Durch die schnelle und den massiven Löscheinsatz konnte der Übungsleiter nach einer guten halben Stunde „Feuer aus“ geben. Nach dem Übungsende wurde noch ein gemeinsames Gruppenfoto vor dem Kinderheim gemacht. An dieser Stelle möchten sich die Jugendfeuerwehren bei der Heimleitung recht herzlich für das Übungsobjekt bedanken. Zum Abschluss kamen alle Übungsbeteiligten noch im Feuerwehrhaus der Abteilung Büchenau bei einer Portion Pommes und einem Getränk zusammen. Hier gilt es Dank zu sagen der Abteilung Büchenau für die gemütliche Atmosphäre und tolle Versorgung.


 

Bilder: [old]

 

 

 

TOP