23.06.2012 - Leistungsabzeichen bestanden

Helmsheim. Am vergangenen Samstag machte sich eine Gruppe Helmsheimer Feuerwehrleute auf den Weg nach Eggenstein, um die Prüfung des Feuerwehr-Leistungsabzeichens des Landes Baden-Württemberg in Silber abzulegen. Das Leistungsabzeichen in Silber besteht aus zwei praktischen Übungsteilen, die in einer bestimmten Zeit, und unter Beachtung genauer Regeln absolviert werden müssen. Die einzelnen

Positionen innerhalb der Mannschaft werden – mit Ausnahme des Gruppenführers und Maschinisten – ausgelost. Die erste Aufgabe besteht darin, einen Löschangriff unter Atemschutz, und das Legen einer Saugleitung unter den strengen Augen der Schiedsrichter schnell und fehlerfrei durchzuführen. Nach einer kurzen Verschnaufpause wartet die zweite Herausforderung, bei der das Können bei einem angenommenen Verkehrsunfall unter Beweis gestellt werden muss, die sogenannte „technische Hilfeleistung“. Bei beiden Übungen zählt die Leistung jedes Einzelnen in der Gruppe, d.h. sollte eine einzige Person einen Fehler machen, wird dieser der ganzen Gruppe angerechnet und kann zum nicht Bestehen der Prüfung führen!
Die Helmsheimer allerdings haben alle Übungen erfolgreich bewältigt, und bekamen kurz nach 16 Uhr ihre silbernen Abzeichen von Kreisbrandmeister Thomas Hauck überreicht. So freuen sich die neun Feuerwehrleute Marco Schwedes (Gruppenführer), Andreas Bühler, Swaantje Hansen (aus Obergrombach), Dominik Geißler, Michael Kaufmann, Andreas Köhler, Benjamin Kistner, Tim Ackermann und Alexander Dietz gemeinsam über den Lohn der vergangenen, äußerst übungsreichen Wochen.

 

 



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 




TOP