17.12.2013 Bankkunde bemerkt Rauch im Schalterraum

1Einsatzbeginn: 20:26 Uhr (DME)          Einsatzende: 21:05 Uhr
Helmsheim
. Am Dienstagabend wurde die Feuerwehr Bruchsal, um 20.26 Uhr, mit den Abteilungen Helmsheim, Heidelsheim und die Drehleiter aus Bruchsal unter dem Alarmstichwort „Verdächtiger Rauch" in die Kurpfalzstrasse in Helmsheim gerufen. Ein Bankkunde bemerkte durch eine Glasschiebetür im Schalterraum der Volksbank Rauchschwaden als er gerade am Geldautomaten war. Sofort setzte er einen Notruf bei der Feuerwehrleitstelle ab.


Als die Feuerwehr mit einem Verantwortlichen der Bank die Räume betrat, stellte sich als Ursache eine geschmolzene PET-Flasche neben einer eingeschalteten Herdplatte heraus. Von der Feuerwehr wurde die Flasche entfernt und die Herdplatte ausgeschaltet. Die Räumlichkeiten wurden mit einem Drucklüfter belüftet. Zur Absicherung der Einsatzkräfte war der Rettungsdient unter dem Organisatorischen Leiter Matthias Wahl mit einem Rettungswagen und einem Notarztfahrzeug vor Ort.
Die Feuerwehr war unter der Leitung von Feuerwehrkommandant Bernd Molitor mit vier Fahrzeugen bis kurz nach 21 Uhr im Einsatz.

Bericht: Tibor Czemmel

Bild: [old]

  1

Fahrzeuge:

Bruchsal

BR 1/10 BR 1/12 BR 1/33

Helmsheim

 BR 6/42

Heidelsheim

 BR 7/41 BR 7/46

 

TOP