1Bruchsal. Im gut gefüllten Ehrenbergsaal des Bürgerzentrums eröffnete Feuerwehrkommandant Bernd Molitor die diesjährige Hauptversammlung. Seine Grußworte gingen an Frau Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick, Herrn Bürgermeister Ulli Hockenberger, an die Mitglieder des Gemeinderates, die Stadtverwaltung, die Vertreter anderer Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben, von Seiten der Feuerwehr an Herrn Oberbrandrat Thomas Neu, Herrn stellv. Kreisbrandmeister Klaus Mayer, Herrn stellv. Kreisbrandmeister und Ehrenkommandant Ullrich Koukola, Herrn Martin Kackschies vom Kreisfeuerwehrverband und Herrn Unterkreisführer Michael Hellriegel.

1Bruchsal. Viel Arbeit gab es für die Kernstadtwehr der Feuerwehr Bruchsal im vergangenen Jahr, doch man ist stolz darauf das Wappen der Stadt Bruchsal tragen zu dürfen und führt diese ehrenamtliche Tätigkeit mit Leidenschaft aus. So kann man die beeindruckenden Zahlen, Daten und Fakten der diesjährigen Abteilungsversammlung, die durch Abteilungskommandant Holger Kling und deren Schriftführerin Bettina Pfeiffer vorgestellt wurden, kurzum zusammenfassen. Denn mit einer Steigerung um 20 Prozent waren die Floriansjünger 2013 in einem Jahr so oft ausgerückt wie niemals zuvor.

1Untergrombach. Abteilungskommandant Manfred Wolf eröffnete die diesjährige Abteilungsversammlung mit einem Ausblick auf die Einsätze und Tätigkeiten im Vergangenen Jahr 2013. Die Untergrombacher Wehr hatte insgesamt 148 Einsätze zu bewältigen. Diese unterteilen sich in 103 Feuerwehr- und 45 Notfallhilfeeinsätze. Bei den Unwettern und Regenfälle im Sommer war die Einsatzmannschaft am 1. Juni 9 Mal und am 6. August 24 Mal gefordert.

1Büchenau. Nach der Begrüßung durch den Abteilungskommandanten Jochen Weih, begann unser Jugendwart mit seinem Bericht. Julian Blumenstock resümierte das vergangene Jahr und stellte Ereignisse wie z.B. den Sieg unserer Mannschaft beim Indiaca-Turnier der Jugendfeuerwehren des Landkreises, sowie die Teilnahme beim Kreiszeltlager besonders in den Mittelpunkt. Verena Wenzel nahm erfolgreich an der Leistungsspange teil, Nicolas Schwandner und Rebecca Pfirmann absolvierten den Jugendleiterlehrgang und Julian Blumenstock den Jugendwartlehrgang an der LFS.

1Büchenau. Am vergangenen Samstag, den 15.03.2014 trafen sich die Jugendlichen der Jugendfeuerwehr Bruchsal - Jugendgruppe Büchenau mit Ihren Betreuern und weiteren Angehörigen der Einsatzabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Bruchsal Abteilung Büchenau zur Gemarkungsputzaktion um 09:30 Uhr am Rathaus in Büchenau. Neben vielen anderen Ortsvereinen und der Ortsvorsteherin Marika Kramer war die Feuerwehr mit insgesamt 8 Jugendlichen und 5 Angehörigen der Einsatzabteilung vertreten.

1Bruchsal. Am 6.3 und am 8.3.2014 nahmen 14 Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Bruchsal erfolgreich an einem Lehrgang zum Führen von Motorsägen unter der Leitung des Bruchsaler Försters Michael Durst teil. Während am Donnerstagabend im Feuerwehrhaus in Heidelsheim die Theorie auf dem Programm stand, konnte am Samstagvormittag im Wald der sichere Umgang mit der Säge sowie der umfangreichen Schutzausrüstung geübt werden.

1Helmsheim. Nachdem Abteilungskommandant Bernhard Specht die Jahreshauptversammlung eröffnet hatte und alle anwesenden Kameraden, die Mandatsträger und die Vertreter der Stadt - Bürgermeister Ulli Hockenberger, Ortsvorsteherin Tatjana Grath, den Leiter des Ordnungsamtes Gondulf Schneider - begrüßt hatte, resümierte er über das vergangene Einsatzjahr der Helmsheimer Wehr.

1Dudenhofen. Wie in den Medien zu verfolgen war, ereignete sich am 28.09.2013 in der Gemeinde Harthausen beim Brand auf einem Gelände mit Flüssiggastanks, ein Unglück mit mehrere Explosionen bei dem 17 Feuerwehrangehörige der Feuerwehr Dudenhofen und der Nachbargemeine Römerberg erhebliche, zum Teil schwerste, Verletzungen erlitten.

happy new year 2014Die Feuerwehr Bruchsal wünscht allen einen guten Start ins neue Jahr. Leider kommt es jedoch in den Silvesternächten immer wieder zu kleineren sowie größeren Bränden und natürlich auch zu Verletzungen durch Feuerwehrskörper. Hier einige Tipps der Feuerwehr, damit auch Sie ein schönes Silvester feiern können:

TOP