Bruchsal. Einen Verletzten und gut 15 000 Euro Sachschaden hat ein Küchenbrand am Donnerstagmorgen in der Bruchsaler Bahnhofstraße gefordert. Kurz nach 9 Uhr so die ersten Ermittlungen der Polizei fing auf einem Herd in einer Küche im zweiten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses überhitztes Fett Feuer, worauf die Flammen sofort auf die Dunstabzugshaube und das Inventar der Küche übergriffen.

Bruchsal. Zu einem PKW-Brand wurde am Dienstagabend um 20:40 Uhr die Bruchsaler Feuerwehr ins Gewerbegebiet Kammerforst alarmiert. Ein 43-jähriger Mann aus Weingarten wollte gerade bei einem Fast Food Restaurant im Bruchsaler Gewerbegebiet einkaufen, als plötzlich Rauch aus dem Fahrzeug aufstieg. Sofort fuhr der junge Mann seinen Wagen aus Sicherheitsgründen auf einen Parkplatz eines benachbarten

Bruchsal. Am Montagnachmittag um 13:57 Uhr wurden die beiden Feuerwehren aus Bruchsal und Karlsdorf zu einem PKW-Brand auf die Autobahn 5 in Richtung Frankfurt gerufen. Bereits auf der Anfahrt zeigte eine schwarze Rauchwolke den Einsatzkräften den Weg zum Einsatzort. Beim Eintreffen bei Kilometer 604,2 in Höhe des Rasthofes Bruchsal Ost, stand auf dem Standstreifen ein PKW, der bereits im Vollbrand stand.

Bruchsal. Zu einem Fahrzeugbrand wurde am Sonntag um 17:41 Uhr die Feuerwehr Bruchsal mit den Abteilungen Untergrombach und Bruchsal auf die Bundesautobahn 5 kurz vor der Anschlussstelle Bruchsal alarmiert. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle brannte ein Mini-Van, der auf dem Standstreifen stand bereits in voller Ausdehnung. Wie uns die Polizei mitteilte, war ein 73-jähreiger Mann aus dem Raum Heilbronn mit seiner

Bruchsal. Fünf Verletzte und einen stundenlangen Feuerwehreinsatz forderte ein Brand in einem Bruchsaler Gastronomiebetrieb am frühen Freitagabend. Kurz nach 17 Uhr wurden die Kräfte der Kernstadtwehr zu dem Brand in der Stadtgrabenstraße alarmiert. Zwar gelang es zunächst dem Wirth des Lokales das Feuern in der Dunstabzugshaube zu löschen, jedoch hatte sich das Feuer bereits in die Lüftungsrohre dieser ausgebreitet.

Bruchsal. Zu einem Brand auf dem Gelände der Bruchsaler ZG Raiffeisen wurde die Bruchsaler Feuerwehr in der Nacht zum Sonntag um 23:43 Uhr gerufen. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte brannte unter einem Dach zwischen zwei Lagerhallen ein Radlader in voller Ausdehnung. Um zunächst auf das Gelände und letztlich an den Brand zu gelangen, mussten die Einsatzkräfte das Eingangstor gewaltsam öffnen.

Obergrombach. Zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 3501 von Obergrombach Richtung Gondelsheim mussten die Einsatzkräfte aus Obergrombach, Untergrombach und Bruchsal der Feuerwehr Bruchsal in der Nacht zum Sonntag um 03.35 Uhr ausrücken. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle fanden die Kräfte einen PKW am Waldrand vor, in dem der Fahrer eingeklemmt war. Wie uns die Polizei mitteilte, war der

Kronau. Enormer Sachschaden entstand bei einem Großbrand im Kronauer Gewerbegebiet „Heidig“ am Dienstvormittag. Einem Großaufgebot mehrerer Feuerwehren gelang es jedoch, den Produktionsbereich eines kunststoffverarbeitenden Betriebes zu halten. Kurz vor 11 Uhr war das Feuer auf dem Gelände einer Firma für Spritzgusstechnik bemerkt worden. Als die ersten Kräfte der Feuerwehr

Heidelsheim. Zu einem Brand einer Kellersauna wurde die Abteilung Heidelsheim der Feuerwehr Bruchsal am Samstagabend gegen 20 Uhr alarmiert. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle „Auf der Klamm“ drang den Einsatzkräften bereits dichter Rauch aus dem Keller des Wohnhauses entgegen. Über einen Kellerzugang schaffte sich die Feuerwehr gewaltsam einen Weg zu den Räumlichkeiten und konnte anschließend

Bruchsal/Weingarten. Ein durch starke Sturmböen entwurzelter Baum hat in der Nacht zum Mittwoch gegen 0.25 Uhr auf der A5 in Höhe Weingarten für erhebliche Verkehrsprobleme gesorgt. Durch den quer zur Fahrbahn liegenden Stamm wurde die Leitplanke beschädigt. Sechs Fahrzeugführer konnten gerade noch rechtzeitig ausweichen und durchfuhren die auf dem linken Fahrstreifen zum Liegen gekommene

TOP