Bruchsal. Im Rahmen der diesjährigen Hauptversammlung der Bruchsaler Feuerwehr liesen es sich der Feuerwehrkommandant Bernd Molitor, der Abteilungskommandant Holger Kling und die Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick nicht nehmen, eine ganz besondere Auszeichnung zu tätigen.  Die Beteiligten konnten der Firma Werner Debatin GmbH die Plakette und die Urkunde „Partner der Feuerwehr“ vom deutschen

Untergrombach. In seinem Tätigkeitsbericht für das Jahr 2011 berichtet der Abteilungskommandant Manfred Wolf über ein einsatzreiches Jahr. Insgesamt mussten die Floriansjünger im vergangenen Jahr zu 71 Feuerwehreinsätzen und 102 Notfallhilfeeinsätzen ausrücken.
Unter den Feuerwehreinsätzen wären folgende Einsätze erwähnenswert:

Obergrombach. Der stellvertretende Abteilungskommandant Andreas Konrad, der den kranken Abteilungskommandanten Marcus Konrad vertrat, gab in seinem Bericht einen Rückblick auf das Jahr 2011 und in gewissen Maßen auch einen Zukunftsblick in das aktuelle Jahr sowie in 2013. Es wurde die Alarmierungsproblematik in Obergrombach angesprochen, die eine große Belastung für die Einsatzkräfte darstellt.

Büchenau. Insgesamt 56 Einsätze konnte die Büchenauer Wehr im vergangenen Jahr 2011 verzeichnen, berichtet Abteilungskommandant Jochen Weih in seinem Jahresbericht auf der diesjährigen Abteilungsversammlung. Unter den Punkt Einsätze gab Weih nochmals einen Einblick über den einen oder anderen geleisteten Einsatz wie ein Lagerhallenbrand in der Bruchsaler Kernstadt oder mehreren Wohnungsbränden, Dehnfugenbrände und stundenlange

Heidelsheim. Mit der Feststellung, die Feuerwehr Bruchsal Abteilung Heidelsheim könne für das Jahr 2011 auf ein einsatzmäßig durchschnittliches Jahr zurückblicken, eröffnete Kommandant Uwe Freidinger seinen Tätigkeitsbericht bei der 147. Generalversammlung der Heidelsheimer Wehrmänner. Insgesamt 51-mal waren die 65 aktiven Wehrmänner und Frauen im vergangenen Jahr gefordert. Die Einsätze

Helmsheim. Nachdem Abteilungskommandant Bernhard Specht die Jahreshauptversammlung eröffnet hatte und alle anwesenden Kameraden, die Mandatsträger und die Vertreter der Stadt - Bürgermeister Hockenberger, Ortsvorsteherin Tatjana Grath, die stellvertretende Leiterin des Ordnungsamtes Frau Sonita Huber und Ehrenbrandmeister und Gemeinderat Johann Gaugenrieder - begrüßt

Bruchsal. Ein neues Drehleiterfahrzeug, vom Aufbauhersteller Magirus, konnte in einer Feierstunde offiziell von der Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick und dem Bürgermeister Ulli Hockenberger an die Bruchsaler Feuerwehr übergeben werden. Das neue Fahrzeug ersetzt die 20 Jahre alte Camiva Drehleiter und findet ihren Platz im Löschzug der Bruchsaler Kernstadtwehr. Der Feuerwehrkommandant Bernd Molitor begrüßte

Bruchsal. Reges Treiben war am Samstagnachmittag im Hof der Feuerwache Bruchsal. Erwartungsvoll reisten jugendliche Gewinner des letztjährigen offerta-Gewinnspiel mit ihren Eltern aus der ganzen Region an. Der Kreisfeuerwehrverband hatte 15 Mädchen und Jungs als Gewinner des Quizspiels nach Bruchsal eingeladen. Martin Kackschies, Stellvertretender Verbandsvorsitzender begrüßte die Gewinnerschar mit

TOP